Integrationskurs mit Alphabetisierung

Integrationskurs mit Alphabetisierung

An wen richtet sich der Alphabetisierungskurs?

Der Alphabetisierungskurs richtet sich an Migranten und Migrantinnen, die das lateinische Alphabet oder das der Muttersprache nicht beherrschen.

Dazu zählen die primären Analphabeten sowie die funktionalen Analphabeten. Primäre Analphabeten verfügen über keine schriftsprachlichen Kompetenzen und bedürfen daher einer besonderen methodisch-didaktischen Förderung durch eine vom BAMF zugelassene Lehrkraft.

Funktionale Analphabeten verfügen über sehr gering ausgebildete Sprachkenntnisse im Lesen und Schreiben, die für den Besuch eines allgemeinen Integrationskurses nicht ausreichen.

Wie ist der Alphabetisierungskurs aufgebaut?

Alphabetisierungskurse bestehen aus drei Kursteilen mit jeweils 300 Unterrichtseinheiten. Der Integrationskurs besteht aus einem Basis-Alpha-Kurs, einem Aufbau-Alpha-Kurs A und einem Aufbau-Alpha-Kurs B. Dabei besteht die Möglichkeit den Kurs um weitere 300 Unterrichtseinheiten Wiederholerförderung zu verlängern.

Welche Ziele verfolgt der Alphabetisierungskurs?

Die Alphabetisierung ist primäres Ziel des Kurses. Dabei wird im Kurs versucht, möglichst nah an dieses Ziel heranzukommen. Weiterhin werden die Teilnehmer darin gefördert, sich autonom Inhalte zu erschließen und bereits gelernte Inhalte mit neuen Inhalten zu verknüpfen.

Die Teilnehmer eines Alphabetisierungskurses erwerben bestenfalls Deutschkenntnisse bis zum Niveau A2, das heißt sie verfügen am Ende des Kurses Kenntnisse auf dem Niveau der elementaren Sprachverwendung, welches dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen entspricht. Gegebenenfalls erwerben Teilnehmer auch ein sprachliches Niveau, das über A2 hinausgeht.

Neben dem Erwerb der sprachlichen Kenntnisse werden auch soziale, gesellschaftliche und kulturelle Inhalte vermittelt.

Innerhalb des Unterrichtsgeschehens wird durch Binnendifferenzierung und didaktischer Methodik das Kursziel angestrebt.

Was kostet ein Integrationskurs mit Alphabetisierung?

Eine Unterrichtsstunde kostet 1,95 Euro (Kostenbeitrag). Das heißt ein Integrationskurs mit Alphabetisierung mit einem Umfang von 900 UE kostet 1.755 €.

Personen, die Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe empfangen, werden auf Antrag von den Kosten für den Integrationskurs befreit.

Personen, deren Ehepartner sich in einem festen Arbeitsverhältnis befindet, wird die Hälfte der Kursgebühren erstattet.

Auch Personen, denen es sehr schwer fällt die Kursgebühren zu bezahlen haben die Möglichkeit von den Kosten befreit zu werden. Dabei muss eine Einkommensprüfung durchgeführt werden, um in Erfahrung zu bringen, ob eine Kostenbefreiung gerechtfertigt ist.

03.09.2018
Montag – Freitag: 09:00 Uhr – 12:15 Uhr

Kurszeiten

Vormittag: Montag bis Freitag von 08:30 – 12:30
Nachmittag: Montag bis Freitag von 13:30 – 17:30
Abend: Montag bis Freitag von 17:35 – 20:50

Kursorte

Duisburg I Düsseldorf

Gebühren pro Stufe

450 €, zzgl. einmaliger Anmeldegebühr in Höhe von 80 €

Kursbeginn

03.09.2018 – 26.10.2018
05.11.2018 – 21.12.2018
07.01.2019 – 26.02.2019
04.03.2019 – 26.04.2019
06.05.2019 – 29.06.2019

Dauer

8 Wochen à ca. 200 UE pro Stufe

Wochenumfang

25 Unterrichtseinheiten pro Woche (montags bis freitags, 5 Unterrichtsstunden pro Tag)

Stufen

5 Niveaustufen: A1, A2, B1, B2, C1 +
telc C1 HS Vorbereitung und DSH-Vorbereitung